Sprungziele
Inhalt

Erasmus+

Die KGS Altentreptow nimmt seit vielen Jahren an den von der EU finanziell geförderten europäischen Programmen für Schulpartnerschaften und Lehrerfortbildung teil (Comenius, Erasmus+).

Zur Zeit läuft ein europäisches Projekt mit Schulen aus Spanien (Vigo) und Polen (Koszalin). Hier untersuchen wir die Laufbahnen der Schüler unserer Einrichtungen von der Grundschule bis zum Schulabschluss und versuchen Reserven bei den Übergängen zwischen den verschiedenen Schularten herauszuarbeiten. Es ist unser gemeinsames Ziel, die Schüler auf ein Leben und Arbeiten in Europa fit zu machen. Dabei tauschen sich die Teilnehmer des Projektes aktiv während der Europawochen aus und präsentieren ihre Ergebnisse, die sie an den eigenen Schulen vorbereitet haben.

In der ersten Phase beleuchteten unsere Schüler besonders den Übergang von der Grundschule zur Sekundarschule. Da unsere spanische Partnerschule auch über eine Grundschule verfügt, fand unsere erste Europawoche in 2017 in Vigo statt, um dort diese erste Phase genauer unter die Lupe zu nehmen.

Unsere polnische Partnerschule ist vorrangig eine Mittelschule, so dass die zweite Phase - der Eintritt in die 7.Klasse - in der Verantwortung dieser Schule lag. Unsere zweite Europawoche fand zu diesem Thema in 2018 in Koszalin statt.

Zur Zeit bereiten sich Lehrer und Schüler aller drei Schulen auf die Europawoche im März 2019 in Altentreptow vor. Hier wird die Zeit unserer Schüler betrachtet, in der sie sich auf den Übertritt in die Berufsausbildung oder dem Studium vorbereiten.

Alle Europawochen sind begleitet von Exkursionen in das Landesinnere, vielen Workshops und gemeinsamen Veranstaltungen, die Gelegenheit geben, die Kultur des jeweils anderen Landes besser kennenzulernen.

Weitere Informationen finden Sie unter  www.kgs-altentreptow-erasmus.de .

Auch die Lehrerschaft stellt sich den neuen Herausforderungen und nimmt jedes Jahr an europäischen Lehrerfortbildungskursen teil, u.a. in Dublin, London und Bordeaux.

Autor: D.-M. Brüllke 

Randspalte